- Rechtschreibung -


Anfängerkurs "Deutsch"

(Nur für richtig Deutsche)

(cjsw) Wie Ihr auf dem abfotografierten Plakat lesen könnt, stehen "auch REP Plakate (...) unter gesetzlichen Schutz." Die Autoren dieses Artikels sind der Meinung, daß es schon schlimm genug ist, einem Mann, der unter Hitler der gefürchteten "Waffen-SS" angehörte, "Rückgrat" zuzubilligen und für Plakate seiner Partei Bäume zu fällen. Daß diese Volksverhetzerpamphlete aber auch noch unter dem Schutz des Gesetzgebers, d.h. unter dem Schutz des deutschen Bundestages stehen, fördert ganz und gar nicht unser Vertrauen in die Kompetenz unserer Volksvertreter.
Doch halt! Warum sollte man eigentlich Pamphlete verbieten, die die Dummheit und mangelnde Bildung ihrer Urheber in geradezu eindrucksvoller Weise offenbaren? Wie kann man Leute an ein Rednerpult lassen, die noch nicht einmal der Sprache mächtig sind, auf die sie doch ach so stolz sind? Jeder Sextaner weiß doch, daß jeder deutsche Satz ein Subjekt und ein Prädikat enthält. Z.B. kann bestimmt jeder Rechtsextremist den Satz "Ich werfe" bilden. Aber: Hat er auch soviel Hirn im Schädel, den Satz "Ich werfe einen Molotowcocktail" zu bilden, oder wird er nicht eher, dem Vorbild des REP Werbetexters folgen und sagen: "Ich werfe einem Molotowcocktail"? Lieber REP Kreisvorstand Euskirchen! Wir, die PRANKE-Autoren, haben Mitleid mit euch. Deshalb wollen wir euch euren Fehler, der euch in so einzigartiger Weise deklassiert, einmal genauestens erklären: "REP Plakate" ist das Subjekt eures falschen Satz- es; "stehen" das Prädikat. Nun verhält es sich aber so, daß dem Dativobjekt "Schutz", nach dem man mit "Wem?" fragt, auch ein Adjektiv im gleichen grammatischen Fall zugeordnet werden sollte; warum nur habt ihr den entscheidenden Fehler begangen, dem Dativobjekt ein Adjektiv im vierten Fall, namentlich dem des Akkusativ, zuzuordnen? Das ist doch falsch, das hättet ihr doch nicht tun sollen, nein, nein! Na gut, wir sind tolerante Menschen. Wir können durchaus auch einmal ein Auge zudrücken. - Jedoch: Ihr habt nicht nur das Problem, keine vier grammatischen Fälle auseinanderhalten zu können, nein, auch der Sinn der Regeln der deutschen Zeichensetzung (das war übrigens ein doppelter Genitiv) scheint für Euch in dunklen Sphären zu liegen. Liebe Mitglieder des REP Kreisvorstandes Euskirchen, warum wißt ihr denn nicht, daß in der deutschen Sprache das grammatische Gefüge eines Relativsatzes durch Kommata abzutrennen ist? Warum habt ihr nicht einfach geschrieben: "Für Hinweise - Komma - die zur Ergreifung eines REP-Plakatezerstörers (Welch einfallsreicher Neologismus!) führen - Komma - setzen wir..." Auf die dubiose Art und Weise, wie ihr mit Bindestrichen umgeht, möchten wir lieber nicht näher eingehen. Zum Schluß sei hier noch eine PRANKE - Warnung ausgesprochen:

STOP!

Auch die deutsche Sprache steht unter gesetzlichem Schutz.
Jede Vergewaltigung wird gesetzlich verfolgt.
Für Hinweise, die zur Ergreifung eines Vergewaltigers der deutschen Sprache führen,
setzt das PRANKE-Team einen DUDEN (Band 1, Rechtschreibung der
deutschen Sprache) als Belohnung aus. Hinweise bitte direkt an das

PRANKE-Layout-Team
Städtisches Gymnasium Schleiden
Blumenthaler Straße
53937 Schleiden