- Redaktionsalltag -


10 Möglichkeiten, einen Artikel zu kürzen

(sv) Es kommt vor, daß schon fertig geschriebene PRANKE-Artikel dermaßen lang(-weilig) sind, daß die Lay-Out-Typen sich gezwungen sehen, dieselben zu kürzen. Dabei bedienen sie sich folgender 10 Regeln, die uns die BILD-Redaktion freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat, und die von uns noch vervollständigt worden sind.

1. Pflastere die Seite mit einer riesigen, fetten Überschrift und einem ebenso riesigen Photo zu, so daß für den Text nur noch etwa 2 Zeilen übrig bleiben.

2. Kill den Verfasser des Artikels, verscharre ihn irgendwo im Garten, so daß du ihn ohne Schwierigkeiten aus dem Repertoire streichen kannst.

3. Streiche zuerst alle Wörter, die mit A anfangen, dann alle, die mit B anfangen usw., aus dem Text heraus, bis der Text die gewünschte Länge hat.

4. Jede Leerstelle und jedes Satzzeichen besetzt unnötigerweise 0,5 cmê jungfräuliches Papier und leistet somit einen Beitrag zur Umweltverschmutzung.

5. Meide alle Fremdwörter, auch solche, die gerne mal eins werden wollen.

6. Doppelbuchstaben wie z.B. in "Schaufelradbagger" sind überflüssig. Überhaupt sollten Buchstaben nicht immer im Rudel auftreten.

7. Treibe viel Werbung ein, so daß man genug Geld für Bier hat und so breit ist, daß man außerstande ist, einen Artikel vernünftig zu Ende zu schreiben.

8. Schließe den Computer an eine Zeitschaltuhr an, die nachts um 3:57:34 Uhr den Saft abdreht.

9. Stelle, wenn Du n Regeln angekündigt hast, nur (n-1) Regeln auf!